Stimmungsvolle Löwenweihnacht


Sie gilt als Highlight im Vereinsjahr der Löwen 77 - die Löwenweihnacht - dementsprechend gut besucht war die Veranstaltung zum Jahresschluss, die 2017 von der Vorstandschaft organisiert wurde. Präsident Daniel Hopf konnte über 70 Vereinsmitglieder herzlich willkommen heißen. Unter der musikalischen Begleitung von „Fascht a Trio" (Ralf Sperner und Edmund Abel) wurde gemeinsam gesungen, Ingrid Gromer-Geiger erzählte von dem Mann, dem der Advent abhandengekommen schien, diesen dann aber in Kinderaugen wiederfand und Edmund Abel regte den Gedanken an: Wann ist denn eigentlich Weihnachten? Nach diesem stimmungsvollen und besinnlichen Auftakt gab es traditionell einen, vom Verein spendierten, Festschmaus. Im Anschluss daran erzählte Franz Mendler die Geschichte eines Jungen und dessen sehr spezielle Krippe. In Ermangelung eines Engels musste hier beispielsweise „Batman“ über die Krippe wachen.

Mit ·Spannung wurden dann die Wichtelgeschenke verlost.Unter dem Motto Kruschtwichtelnfanden neue und gebrauchte Kostbarkeiten neue Besitzer und sorgten für große Erheiterung. Was manchem seit Jahren im Weg lag, erfreute plötzlich die Gemüter in einem anderen Haushalt. So saß man noch lange gemütlich zusammen und ließ sich den einen oder anderen Glühwein schmecken und man stellte wieder fest, dass Nüsse und Lebkuchen nie so gut schmecken wie auf der Löwenweihnacht.

Abschließend wünschte Präsident Daniel Hopf allen Mitgliedern und deren Familien ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in das neue Jahr. Er freut sich schon auf eine hochmotivierte Truppe für den Fasching 2018, der ja unmittelbar nach den Feiertagen beginnt.

Ein herzliches Dankeschön an den TSV Legau, die den wen ihr Vereinsheim für die Feier zur Verfügung stellte.

(nach Kirchenanzeiger)